UNGLEICHES DUELL
WERBESPOT // IVM/BMVI

Das Werk

Motorradfahren ist Freiheit. Und Lebensgefühl. Sagen die Motorradfahrer. Und wenn dann auch noch die ganzen Autos nicht dauernd querschießen würden, wäre es noch viel schöner. Autofahrer denken da so ähnlich, nur umgekehrt. Fakt ist leider, dass beide in der Realität zu wenig Bezug und Rücksicht aufeinander nehmen. So wissen manche Autofahrer schlichtweg nicht, wie schnell ein Motorrad beschleunigt (Das schaff ich noch!) oder dass manchmal schon ein ungünstig aufgestelltes Schild oder die eigene A-Säule des Fahrzeugs ausreicht, um einen Biker im Augenblick des Hinschauens komplett zu verdecken. Andererseits sollte auch dem Motorradfahrer klar sein, dass er aufgrund seiner eher schmalen Silhouette schlechter wahrgenommen wird und wesentlich öfter im toten Winkel verschwindet, als ihm lieb sein kann. Wie auch immer: Am Ende verliert dabei fast immer das Motorrad, mit fatalem Ergebnis.

Für die Fortführung der Onlinekampagne „Bist du sicher?“ des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Kooperation mit dem Industrie-Verband Motorrad Deutschland e.V. (IVM) haben RIDDER WERKE zwei Spots erdacht und produziert, die unterschiedlicher kaum sein könnten – und dennoch den vermeintlichen Konflikt „Auto vs. Mopped“ plakativ in Szene setzen und zu mehr gegenseitiger Rücksichtnahme aufrufen. Denn die Straße gehört allen. Viel Spaß beim Anschauen!

Video Thumbnail

Wieder unterwegs – aber gemeinsam!